Martin Heß

Martin Heß

Martin Heß

Bildungsketten/Fotograf: Hauke Dittrich

Martin Heß hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster Biologie und Geographie studiert sowie Wirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seit Studienabschluss unterrichtet er die Fächer Biologie, Erdkunde und Politik-Wirtschaftslehre am Gymnasium Georgianum in Lingen.

Bereits 1998 hat er Schülerinnen und Schüler im Betriebspraktikum in seiner Zeit als Auslandslehrkraft am Colegio Humboldt in Caracas, Venezuela, betreut. Seit Januar 2000 ist er als Koordinator für Berufsorientierung tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit wurden Bewerbungstrainings mit der AOK, Betriebspraktika für die Jahrgangsstufe 11 und MIG-Planspiele (Management Information Game) mit dem BNW, dem Rotary-Club, Lingen sowie Lingener Unternehmen durchgeführt.

Mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 hat er an dem Projekt INSTI 2001/2002 (Innovationsstimulierung der deutschen Wirtschaft) des BMBF teilgenommen, bei dem über den Zeitraum von einem Jahr drei Unternehmen bei der Produktentwicklung von den Teilnehmern begleitet wurden. Kenntnisse aus dem Projekt hat Herr Heß zum Thema „Innovation und die Bedeutung von Schutzrechten“ im Rahmen der einwöchigen Schülerakademie im Ludwig-Windthorst-Haus im Oktober 2004 in einem Projekt vermittelt.

In der Jahrgangsstufe 10 hat er 2014/2015 in Kooperation mit dem BTZ Lingen eine Technik-AG für 20 Schülerinnen und Schüler über neun Monate durchgeführt.

Neben der Einführung eines zweiwöchigen Sozialpraktikums (Jahrgangsstufe 10) im Jahre 2019, führt das Gymnasium Georgianum jährlich das Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 11 (ca. 150 Schülerinnen und Schüler) sowie Berufsberatungen, Informationsveranstaltungen für die Oberstufenschüler und einen Besuch der ABI-Messe in Lingen sowie des Hochschultages an der Westfälischen-Wilhelms-Universität zu Münster durch. Herr Heß ist als Koordinator für die Berufsorientierung des Gymnasiums verantwortlich.